AssistierenTherapeutische Wohngruppe

Therapeutische Wohngruppe

DieTherapeutische Wohngruppe ist eine geschlossene Wohnform für geistig und mehrfach behinderte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit problematischer psychiatrischer Komorbidität, die kurz-, mittel oder langfristig ein geschütztes Wohnumfeld benötigen.

Eine Aufnahme erfolgt ausschließlich nach § 53 Abs. 3 SGB XII in Verbindung mit einem familienrichterlichen Unterbringungsbeschluss gem. § 1631 b BGB (Kinder und Jugendliche) bzw. § 1906 BGB (Erwachsene).

In heller, freundlicher, moderner Atmosphäre bietet unsere Wohnstätte zehn jungen Menschen komfortablen Wohnraum unter geschützten Bedingungen.

Die Ein- und Zweibettzimmer sind geschmackvoll möbliert, können jedoch gern mit eigenem Mobiliar eingerichtet werden. Auf eine individuelle Gestaltung legen wir großen Wert, denn die Bewohner sollen sich nicht nur wie zuhause fühlen, sondern ganz und gar hier zuhause sein.

Das Haus verfügt über einen großzügig geschnittenen Gemeinschaftsraum sowie separate Räume für vielfältige Therapie- und Beschäftigungsangebote. Darüber hinaus steht uns ein separater, geschützter Nebenbereich mit Gemeinschaftsküche und Therapieräumen steht zur Verfügung.

Des Weiteren verfügt die Therapeutische Wohngruppe über einen ansprechenden geschützten Außenbereich, der gleichermaßen zur Erholung und Freizeitaktivitäten einlädt.

Sie erreichen uns:

Regionalleiterin: Heike Bondeur
03834 5820-0
03834 5820-30
Gützkower Landstraße 32
17489 Greifswald
Anfrage senden

Leistungen, Umgebung und Lage

Auf der Grundlage unseres pädagogisch-verhaltenstherapeutischen Konzeptes bieten wir Orientierungshilfen in einem überschaubaren Lebensumfeld an. Sie streben den Aufbau sowie die Stärkung prosozialer Verhaltensweisen (im Sinne der gemeinsamen Entwicklung von sozialverträglichen Handlungsalternativen) und Sozialkompetenz an. Dazu erarbeiten wir individuelle Therapiepläne, die sich am Hilfebedarf des Einzelnen orientieren.

Zusätzlich bieten wir eine regelmäßige psychiatrische In-house-Betreuung an. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zur Aufnahme eines speziellen externen Anti-Aggressionstrainings.

Bildung (schulisch, beruflich)
Im Rahmen der Therapie wird die Schulpflicht wahrgenommen. Die Therapeutische Wohngruppe verfügt über eine Hausbeschulung, die durch unseren Kooperationspartner, der Schule zur individuellen Lebensbewältigung Kleeblattschule Anklam, realisiert wird. Die Beschulung über einen anderen Schultyp erfolgt nach individueller Absprache in Zusammenarbeit mit dem Schulamt.

Eine kooperative Zusammenarbeit besteht mit der ortsansässigen Greifenwerkstatt (WfbM) sowie der sich ebenfalls vor Ort befindenden Tages- und Begegnungsstätte Steg.

Therapiezeit
Aufgrund der häufig gegebenen Komplexität einer geistigen Behinderung und komorbiden Schädigungen bei der Klientel kann der Therapieverlauf bis zu zwei Jahren andauern (in Einzelfällen auch länger).

Primäres Ziel unserer Arbeit ist die Reintegration in eine geeignete offene Wohnform.

Wir bieten Ihnen Beratung, Anleitung, Training und Begleitung in allen Bereichen des täglichen Lebens:

  • Selbstversorgung
  • Gesundheitsförderung
  • Häusliches Leben / Haushaltsführung
  • Mobilität und Orientierung
  • Kommunikation
  • Beziehungsgestaltung
  • Lernen und Wissen
  • Ausbildung, Arbeit und Beschäftigung
  • Wirtschaftliches Leben
  • Kultur / Freizeit / Gesellschaft

Die Universitäts- und Hansestadt Greifswald liegt direkt am Greifswalder Bodden, im Nordosten des Gesundheitslandes Mecklenburg-Vorpommern.

Greifswald ist bekannt durch seinen großen Sohn, den Maler Casper David Friedrich, der die verschiedenen Facetten der Stadt in seinen Gemälden abbildete. Die Spuren Friedrichs finden sich noch heute an vielen städtischen Plätzen.

Durch die Entwicklung der Universität und der hiermit verbundenen stetig steigenden Studentenzahlen gilt Greifswald als junge, vitale und moderne Stadt. So finden beispielsweise ganzjährig vielfältige musikalische und kulturelle Veranstaltungen statt.

Greifswald ist als Versorgungszentrum für die Region von großer Bedeutung. In der Stadt finden sich zahlreiche unterschiedliche Einkaufsstätten für Waren des täglichen Bedarfs. Daneben lockt die Greifswalder Einkaufsmeile in der Innenstadt mit attraktiven Produkten. Dabei lohnt es sich einen Abstecher ins Café Lichtblick zu machen und sich hier ausgiebig gastronomisch verwöhnen zu lassen. Parallel empfehlen wir, ganz im Sinne des vitalen & gesunden Lebensgefühls, einmal die frische Bioqualität im Pommerngrün zu entdecken.

Die Universitäts- und Hansestadt Greifswald verfügt über eine hervorragende ärztliche und fachärztliche Versorgung.

Wie bekomme ich einen Platz in der Therapeutischen Wohngruppe?

Wer stellt den Antrag?
Künftige Bewohner selbst bzw. gesetzlicher Vertreter / Betreuer 

Wo und wie wird der Antrag gestellt?
Greifswalder Heime, Gützkower Landstraße 32, 17489 Greifswald

Anmerkung:
Wenn die Einnahmen, Sparguthaben und das Vermögen des Antragstellers nicht ausreichen um den Eigenanteil der Kosten zu decken, ist beim zuständigen Sozialamt ein Antrag auf Übernahme der restlichen Kosten zu stellen. Dieser Antrag ist formlos. Zurzeit liegt das geschützte Vermögen bei 2.600 €.

Eine Aufnahme erfolgt ausschließlich nach § 53 Abs. 3 SGB XII in Verbindung mit einem familienrichterlichen Unterbringungsbeschluss gem. § 1631 b BGB (Kinder und Jugendliche) bzw. § 1906 BGB (Erwachsene).

Vor der Einreichung des Heimaufnahmeantrages benötigen Sie ein ärztliches Zeugnis des Hausarztes oder des behandelnden Arztes.

Der Vertrag wird durch uns erstellt.
Anschließend besprechen wir ihn ausführlich mit Ihnen.

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin für ein Informationsgespräch.