Pommerscher Diakonieverein e.V.Herzlich willkommen

Aktuelles

Der diesjährige Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung stand am 05. Mai unter dem Motto „Deine Stimme für Inklusion-Mach mit!“.

Mit verschiedenen Aktionen möchte man auf die bestehenden Ungerechtigkeiten zwischen Menschen mit und ohne Beeinträchtigung aufmerksam machen.

Zudem setzt man sich dafür ein, die Teilhabe am Alltagsleben leichter zu gestalten.
Auch aus unserer Unternehmensgruppe wurden Stimmen dazu laut.

Mit viel Begeisterung für das Projekt brachte sich Herr Siepert aus den Züssower Wohnstätten mit seiner Meinung ein.
In einer digitalen Gesprächsrunde tauschte er mit anderen Teilnehmern Erfahrungen aus.

Einen großen Kritikpunkt sieht Herr Siepert bei der Barrierefreiheit. Für ihn gibt es dort noch großen Handlungsbedarf.

Herr Siepert war insgesamt sehr begeistert und wird es als ein sehr interessantes und spannendes Erlebnis in Erinnerung behalten.

Die Gesprächsrunde können Sie bei YouTube anschauen:

Mit großer Freude wurde die Modernisierung der beiden Entspannungsräume im Haus an der Trebel in Grimmen abgeschlossen. Durch eine Förderung der Glücksspirale war es möglich geworden, die alten Entspannungselemente durch neue zu ersetzen. Sowohl die Wasserbetten, als auch Lichtinstallation und Musikanlage wurden erneuert. Dazu sind jeweils ein neuer Massagesessel und ein modernes Raumverdunkelungssystem gekommen.
Zuvor hatte das Haus an der Trebel die in die Jahre gekommenen Zimmer grundlegend renovieren lassen. Der alte Parkettfußboden wurde von einer Fachfirma aufgearbeitet und ein neuer Anstrich sorgt nun für eine klare und gleichzeitig beruhigende Farbgebung.

Die Räume stellen für die Bewohner*innen der Pflegeeinrichtung für Menschen mit schweren und Mehrfachbehinderungen eine Möglichkeit dar, zur Ruhe zu kommen und sich zu entspannen. In den weichen Wasserbetten oder im Massagesessel lässt sich entspannt verweilen und Lichteffekten und Musik folgen. Mit den neuen Elementen können die Bewohner*innen ihre Entspannungszeit jetzt noch intensiver genießen. Auch für die  Mitarbeiter*innen ist es eine Freude, die Räume so zu nutzen.

Wir bedanken uns recht herzlich für die Förderung der Glücksspirale, die uns die Erneuerung der Entspannungselemente ermöglichte!

Weitere Informationen

Mühsam räkeln sich in diesem Jahr die ersten Frühblüher der Sonne entgegen, doch auch kurz vor Ostern fehlt’s vielerorts noch an „Blumen im Revier“. Um es rund um‘s Fest etwas bunter werden zu lassen, haben Ben und Sarah den Hauseingang des Greifswalder Pflegeheims mit Straßenmalkreide dekoriert. Die beiden Kinder einer Mitarbeiterin malten neben großen Blumen und Ostereiern auch einen fröhlichen Osterhasen. Eine kleine Abwechslung für die Bewohner*innen, die sich sehr über die bunten Zeichnungen freuten. Zum Dank gab es einen kleinen Imbiss.

Die schönen Zeichnungen der Kinder haben den Osterhasen angelockt. Er war bereits fleißig und hat für alle Bewohner*innen süße Aufmerksamkeiten vorbereitet. 102 Osternester wurden gebastelt und mit Leckereien gefüllt. Der Osterhase freut sich schon zu sehen, wie seine süßen Freuden ankommen. Bis dahin hat er noch viel zu tun und ist eilig weitergehoppelt.

Ein Junge malt mit Kreise eine Form auf ein Pflaster und ein Mädchen hilft ihm
Ein junge Mal mit Kreise auf einem Pflaster
Kreidezeichnungen auf einem Pflaster
Auf einem Tisch stehen viele Osternester mit kleinen Schokoladen

Datenschutzerklärung zur Nutzung der Karte