Pommerscher Diakonieverein e.V.Herzlich willkommen

Aktuelles

Eine Stadt lebt von der Durchmischung verschiedener Angebote, denn die Menschen haben ein Bedürfnis nach Auswahl. Dies ist auch mit Blick auf das sich verändernde Kaufverhalten wichtig. Denn wenn Angebote im städtischen Kontext fehlen, kann die Shopping-Tour schnell mal digital werden. Die Näherei als Handwerksbetrieb leistet mit ihrem Angebot innerhalb der Stadt Greifswald einen wichtigen Beitrag zu den Einkaufs- und Service-Auswahlmöglichkeiten für die Kunden vor Ort und trägt gleichzeitig zur Durchmischung der städtischen Angebotsstruktur bei.

Mit den neuen Räumlichkeiten am Markt 28 (direkt am Greifswalder Fischmarkt) ist die Näherei und mit ihr, ihre Vielzahl an Produkten und Dienstleistungen für die Öffentlichkeit nun deutlich sichtbarer geworden. Darüber hinaus haben sich mit dem Umzug die Arbeitsbedingungen für die Mitarbeitenden deutlich verbessert. Ein großer, hoher, heller, freundlicher Raum. Ein wohl durchdachtes Raumkonzept, welches die Fachkräfte der Näherei mit großem Engagement mitentwickelt haben. Ein Wohlfühl-Zugewinn für alle. In der ersten Reihe. Am Markt. 28.

Am 01.07.2021 hatte das Hotel Ostseeländer seinen 10. Geburtstag und anlässlich diesem wurden die Gewinner der im Juni stattgefundenen Losaktion gezogen. Die Ziehung der Lose erfolgte unter Aufsicht und mit musikalischer Begleitung.

Der 3. Preis fällt auf das Los NR. 047: ein Einkaufsgutschein für den Ostseeländer Hofladen im Wert von 25,00 Euro

Der 2. Preis fällt auf das Los Nr. 063: ein Genießer-Grillpaket aus der Ostseeländer Feinkostmanufaktur

Der 1. Preis fällt auf das Los Nr. 026: ein Genießer-Menü in 3 Gängen für 2 Personen

 

Zusätzlich haben am 01.07.2021 unsere beiden Azubis ihre 3-jährige Ausbildung erfolgreich beendet. Wir gratulieren beiden recht herzlich und wünschen ihnen viel Erfolg für die berufliche Zukunft. Wir freuen uns, dass Frau Stephan uns im Hotel als Fachkraft weiterhin unterstützen wird.

 

Allen einen herzlichen Glückwunsch!!!!

Mein Name ist Kathleen Welke und ich bin Werkstattratsvorsitzende der Greifenwerkstatt und arbeite in der Betriebsstätte in Züssow.

Heute möchte ich berichten, wie es zu meinem Dienstlaptop kam: Da ich pandemiebedingt nun schon seit Anfang des Jahres mein Büro in Greifswald am Standort „Feldstraße“ nicht mehr betreten konnte und ich aber weiterhin gute Werkstattratsarbeit machen wollte, kam es zur Überlegung, einen Dienstlaptop für mobiles Arbeiten anzuschaffen.

Nach einer Werkstattratssitzung mit unserer Werkstattleitung stand das Thema „Laptop“ unter den Top`s. Zügig haben wir die Bewilligung erhalten, sodass Anfang Februar der Laptop bestellt werden konnte. Ein paar Wochen später war es dann soweit und es hieß: „Der Laptop für den Werkstattrat ist da!“ Die Freude war allerdings noch viel grösser als der Dienstlaptop in die Betriebsstätte Züssow geliefert wurde. Für mich war dieser Tag wie Weihnachten mitten im Mai, so sehr habe ich mich darüber gefreut. Selbstverständlich wurde dann gleich ausprobiert, ob auch alles funktioniert. Jetzt kann ich endlich wieder eine bessere und strukturierte Werkstattratsarbeit machen und auch an den vielen Videokonferenzen teilnehmen, die noch folgen werden.

Es grüßt ganz herzlich die Werkstattratsvorsitzende Kathleen Welke!

 


Datenschutzerklärung zur Nutzung der Karte