Pflege bei Behinderung / psych. ErkrankungHaus an der Trebel

Haus an der Trebel, GrimmenPorträt

Das Haus an der Trebel bietet schwerstmehrfach behinderten pflegebedürftigen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mittel- bis langfristig ein Zuhause. Wir bieten 48 Pflegeplätze in Einzel- und Doppelzimmern an.

Das dreigeschossige Gebäude ist sehr modern, hell und freundlich gestaltet; ein Ort zum Wohlfühlen. Es liegt zentrumsnah in der Stadt Grimmen und verfügt so über eine gute Anbindung an die örtlichen Versorgungseinrichtungen. Zum Haus gehören eine Parkanlage und ein Sinnesgarten, den unsere Kunden sehr gern nutzen.

Die einzelnen Wohnebenen sind durch einen Fahrstuhl miteinander verbunden. Die vier Wohnbereiche sind auf zwei Ebenen angelegt und verfügen jeweils über einen geräumigen Gemeinschaftraum mit integriertem Essbereich und Verteilerküche. Darüber hinaus ist jeder Wohnbereich mit einem eigenen Balkon bzw. Terrasse ausgestattet. Zusätzlich hält das Haus Therapie- und Begegnungsräume vor. 

Sie erreichen uns:

Regionalleiterin: Yvonne Grabow Pflegedienstleiterin: Gundula Wenzel
038326 5357-0
038326 535729
Zum Rodelberg 6
18507 Grimmen
Anfrage senden

Leistungen, Umgebung und Lage

Pflege

Grundlage unseres pflegerischen Handelns ist das Strukturmodell, ein wissenschaftliches Konzept, dem als Kerngedanke die personenzentrierte Pflege zugrunde liegt.
Um eine solche Pflege gewährleisten zu können, wird die persönliche Situation des zu pflegenden Menschen dokumentiert (SIS = Strukturierte Informationssammlung), seine Potenziale ebenso analysiert, wie individuelle Risiken. Daraus wird für jeden Kunden ein individueller Maßnahmenplan entwickelt, um die vorhandenen Ressourcen zu aktivieren und notwendige Unterstützung anbieten zu können.

Betreuung

Die soziale Betreuung ist integrativer Bestandteil unserer Dienstleistungen. Alle Mitarbeitenden sind in die Planung des gesamten Leistungsprozesses eingebunden. Soziale Betreuung orientiert sich an den individuellen Bedürfnissen und Wünschen der Kunden und nimmt dabei in besonderer Weise die Biografie des Einzelnen in den Blick. Auf dieser Grundlage planen wir mit den Kunden eine sinnvolle Tages- und Wochenstruktur, gestalten eine ansprechende Umgebung, fördern Kommunikations- und Kontaktmöglichkeiten im Rahmen der Angehörigen- und Gemeinwesenarbeit, sowie durch Gruppenangebote. Wir leisten Hilfe und Unterstützung in Krisensituationen.  

Begegnung

Das Haus an der Trebel ist ein Haus der Begegnung. Soziale Kontakte sollen erhalten und gefördert werden. Wir unterstützen unsere Kunden dabei, mit der Familie, Freunden und Bekannten in Kontakt zu bleiben. Wir organisieren Gemeinschaftsveranstaltungen und Feste im Haus, laden zu Gottesdiensten und Andachten ein und helfen bei der Teilnahme an gesellschaftlichen- und kulturellen Veranstaltungen.

Unsere Angebote

  • individuelle Pflege, Assistenz und Betreuung
  • regelmäßige Freizeit- und Kreativangebote
  • Verhinderungs- und Kurzzeitpflege
  • Verpflegung mit Voll-, Schon- und Diätkost
  • Wäschereinigungsservice
  • Koordinierung therapeutischer, hausärztlicher und fachärztlicher Betreuung
  • Koordinierung von Friseurleistungen und Fußpflege

Grimmen ist eine Stadt im Landkreis Vorpommern-Rügen und liegt zentral zwischen den Städten Greifswald und Stralsund. Das an die Stadt angrenzende Trebeltal ist landschaftlich sehr reizvoll und gilt als attraktiver Naherholungsort. Grimmen verfügt über gute Einkaufsmöglichkeiten und eine gute allgemeinmedizinische Versorgung. Zu den kulturellen Einrichtungen der Stadt zählen ein Museum und ein Tierpark. 

 

Wie bekomme ich einen Platz im Haus an der Trebel?

Wer stellt den Antrag?
Die Kunden selbst bzw. der gesetzlicher Vertreter / Betreuer nach einem Erstgespräch mit der Einrichtung.

Wo und wie wird der Antrag gestellt?
Ein schriftlicher Antrag wird beim Medizinischen Dienst der zuständigen Krankenkasse eingereicht. Dieser stellt den Hilfebedarf fest und stuft die betreffende Person in einen Pflegegrad ein.

Woher bekomme ich ein Formular?
Bitte bei der Krankenkasse anfordern. 

Vor der Einreichung des Aufnahmeantrages benötigen Sie ein ärztliches Zeugnis des Hausarztes oder des behandelnden Arztes.

Der Vertrag wird durch uns erstellt.
Anschließend besprechen wir ihn ausführlich mit Ihnen.

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin für ein Informationsgespräch.